skip to content

Detailverbesserungen


[Update 01.07.2011]  In den letzten Monaten ist nicht viel passiert, da ich zum einen mit anderen Projekten beschäftigt war und ich auch kein Rennen gefahren bin, war auch am Auto eigentlich nichts zu tun.

Ich bin mit dem Auto beim TÜV gewesen und mit "geringen Mängeln" durchgekommen. Die Rückfahrscheinwerfer gingen nicht (das Kabel des Gebers war gebrochen) und ein Radlager hatte etwas zuviel Spiel.

Was ich in der Zwischenzeit aber doch gemacht habe ist, eine Fußstütze in den Beifahrerfußraum eingebaut, denn der Beifahrer wusste sonst nicht so recht wohin mit seinen Füßen.

[Update 23.07.2011]  Da die Batterie nicht mehr die Beste war wurde die durch einen Neue ersetzt. Der Pluspol wurde jetzt mit einem Batterieschnellverschluß versehen. Sonst muss bei den Rennen der Pol aus Sicherheitsgründen immer abgeklebt werden, was mit der neuen Kappe entfällt.

[Update 23.07.2011]  In einem Internetforum hab ich von einer "Gaszug-Verkürzungsscheibe" gelesen. Diese Scheibe hat einen etwas größeren Umfang als das Original, der Effekt soll dabei ein besseres Ansprechverhalten des Gaspedals sein. Ein bisschen gesucht und über ebay USA gefunden! Für 25,- Euro war es mir das Experiment wert und ich muss sagen das es sich wirklich gelohnt hat. Natürlich gibt es dadurch keine Leistungssteigerung jedoch ist das Gefühl beim Gasgeben, dass das Pedal wesentlich sensibler ist und schon bei den ersten Zentimetern deutlich besser anspricht.


Da das Steuermodul des Luftmassenmesser-Kits lose im Motorraum herumhing habe ich bei dieser Gelegenheit einen kleinen Halter aus Carbon dafür gebaut.

[Update 28.07.2011]  Um das Problem anzugehen, dass ich beim Kuppeln mit dem Knie am Lenkrad anstoße, habe ich heute eine Nabenverlängerung vom 4 cm Länge eingebaut. Jetzt ist das Lenkrad weit genug weg aber man kommt trotzdem noch an Blinker und Wischer und auch für das Knie ist jetzt genug Platz - prima.


[Update 30.07.2011]  Ein weiteres Problem ist, dass bei Sonneinstrahlung sich das Armaturenbrett in der Frontscheibe spiegelt. Um das zu eliminieren habe ich heute im Bereich vor dem Fahrer ein passendes Stück schwarzen Klebefilz (1mm Stärke) angebracht. Das Spiegeln ist damit weg, wie man auf dem Foto im rechten Teil der Scheibe am Navihalter sehen kann, da spiegelt es noch. Diesen Teil werde ich aber auch noch mit Filz überziehen.

Da ich die Fernscheinwerfer wie schon bekannt entfernt und die dadurch entstandenen "Luftöffnungen" mit Gittereinsätzen verschlossen habe, hatte ich natürlich in der Dunkelheit kein besonderes Fernlicht mehr. Durch meine Nachtfahrten in Presberg (von der Veranstaltung zum Hotel usw.) musste ich aber feststellen, dass es doch zu finster ist ohne. Da die originalen Fernscheinwerfer aber auch kein vernünftiges Licht liefern habe ich mich daher für etwas moderneres Entschieden. Meine Wahl fiel dabei auf die HELLA FF 75 (H7). Diese passen durch ihre geringen Einbaumaße (B x H x T - 155 x 63 x 97 mm) genau in die Öffnung der ursprünglichen Fernscheinwerfer.

Erste Tests haben gezeigt, dass es eine gute Wahl war und jetzt sehe ich auch wieder wohin ich fahre ;-)


 Verbesserungen << >> Investitionen

Powered by Website Baker